Seite wählen

(Diese Ziel-Vorlage soll als Beispiel dienen, um zu verstehen wie ein solches oder ähnliches Ziel mit der VINIS-App abgebildet werden kann. Passe das Ziel gerne an deine Anforderungen an.)

Eine der beliebtesten Formen zur Erreichung der finanziellen Freiheit wird über Dividenden realisiert. Das hat auch einen guten Grund. Dividenden sind eine sehr bequeme und stetige Art des passiven Einkommens. Es müssen dafür keine Aktienanteile verkauft werden, sondern man profitiert von den Gewinnausschüttungen der Unternehmen. Hat man die Aktie einmal im Depot, wandern in Zukunft automatisch alle Zahlungen auf unser Konto. Dies soll die Basis für unser Ziel bilden.

Was willst du erreichen?

Je nach dem, wen man fragt, kann sich hinter dem Begriff der finanziellen Freiheit etwas komplett anderes verbergen. Zu Beginn solltest du dir im Klaren sein, was die finanzielle Freiheit für dich bedeutet und wie du sie erreichen willst. Für unser Ziel definieren wir die finanzielle Freiheit wie folgt: Wir wollen finanziell unabhängig sein d.h. es sollen alle laufenden Kosten durch Dividendeneinnahmen gedeckt werden. Diese laufenden Kosten setzen sich in unserem Beispiel aus Miete inkl. Nebenkosten, Lebensmittelkosten, Versicherungen, Benzinkosten, Handy, Internet, Restaurantbesuche und einem Betrag für Sonstiges zusammen. Über den sonstigen Betrag können wir einen Puffer für z.B. Urlaube, Werkstattbesuche oder andere unregelmäßige Zahlungen bilden. Um hier einen genauen Wert zu erhalten, solltest du deine Ausgaben langfristig beobachten und aufschreiben. Am Ende erhältst du einen Betrag, der deine monatlichen Aufwendungen widerspiegelt. Diesen Betrag setzen wir uns als Zielwert.

Deadline bestimmen

Als Nächstes musst du dir Gedanken machen, wie eine realistische Deadline aussehen könnte. Diese hängt von deinen Rahmenbedingungen ab. Hast du bereits Dividendenaktien oder ist dein Wertpapier-Depot noch leer? Wie viel kannst du monatlich in Aktien investieren? Gehst du lieber auf Hoch-Dividendenwerte oder ist dir ein nachhaltiges Dividendenwachstum wichtiger. Du solltest hier für dich, falls noch nicht vorhanden, eine passende Strategie finden und auf Basis dieser dann eine ungefähre Deadline definieren. Du musst hier keine perfekte Schätzung abgeben, der Zeitpunkt sollte nur realistisch sein. Denn mit einem konkreten Zeitpunkt, bis wann du dein Ziel erreicht haben möchtest, motivierst du dich selbst stärker zum Handeln als ohne Stichtag.

Das konkrete Ziel

Mit diesen Informationen können wir nun unser Ziel definieren.
Es könnte wie folgt lauten: „Ich erhalte monatlich 1000 Euro über passive Einnahmequellen in Form von Dividenden und kann darüber meine Ausgaben decken. Dies erreiche ich bis zum 31.12.2030.“ Dein Ziel wird dich nun eine lange Zeit begleiten. Formuliere es am besten persönlich, positiv und im Präsens.

Messe deinen Fortschritt

Jetzt beschäftigen wir uns mit dem Fortschritt unseres Ziels. Du solltest schließlich wissen, ob du gut vorankommst und wann du dein Ziel erreichst. Außerdem ist es motivierend zu sehen, wie man Stück für Stück der Ziellinie näher kommt. Dafür musst du konkrete Kennzahlen finden, mit denen du den Fortschritt messen kannst.

Für unser Ziel könnte eine erste Kennzahl die Kostendeckung sein. Sie bestimmt, wie viel von den beispielsweise benötigten 1000 Euro für monatliche Fixkosten wir bereits durch Dividenden erhalten. Wir verwenden hierfür eine Ziel-Kennzahl und setzen den Zielwert auf 1000 Euro. Die Dividendeneinnahmen, die durchschnittlich pro Monat generiert werden, legen wir als aktuellen Wert fest. Erreichen wir hier 100%, also 1000 Euro, ist das Ziel abgeschlossen!

Eine weitere Kennzahl die uns zeigt, wie gut wir vorankommen, ist die prozentuale Dividendensteigerung im Vergleich zum Vorjahr. Hier bietet es sich an eine Wachstums-Kennzahl zu nutzen. Der Anfangswert ist der jährliche Dividendeneingang vom letzten Jahr. Als aktuellen Wert benötigen wir die Dividenden von diesem Jahr.

Die gesamte Performance des Aktienportfolios und deine Cash-Reserven für weitere Aktienkäufe sind ebenfalls interessante Werte, die man im Blick haben sollte. Für die Portfolio-Performance nutzen wir wieder eine Wachstums-Kennzahl. Als Anfangswert nehmen wir hier den Kaufwert aller Aktien. Der aktuelle Wert muss den derzeitigen Wert aller Aktien widerspiegeln. Für unsere Cash-Reserven nehmen wir eine einfache Wert-Kennzahl, die uns lediglich den aktuellen Wert zeigt.

Datenerfassung

Wir haben jetzt Kennzahlen definiert mit denen du den Fortschritt deines Ziels gut im Blick behalten kannst. Was jetzt noch fehlt sind die Daten zu deinen Kennzahlen. Der einfachste Weg wäre, diese direkt in der App einzutragen. Langfristig würde ich dir empfehlen hier auf ein externes Tool umzusteigen. Eine Möglichkeit wäre Excel bzw. Numbers zu verwenden und sich ein Dokument zu anzulegen, wo alle Finanzdaten gesammelt gepflegt werden. Hier möchten wir unterstützen und stellen euch eine Excel- und Numbers-Vorlage zur Verfügung. Damit kannst du alle Kennzahlen aus der Zielvorlage füllen.

Link zur Numbers Vorlage

Link zur Excel Vorlage

Ziel Finanzielle Freiheit Vorlage

Unsere flexiblen Kennzahlen ermöglichen es dir aus der VINIS-App auf externe Daten zuzugreifen. Du trägst neue Werte nur noch in dem Dokument ein und über einen automatisierten Export kann die VINIS-App diese Daten abrufen und aktualisieren. Eine Anleitung wie dies genau funktioniert findest du hier.

Zum Schluss möchte ich dir noch einen weiteren interessanten Artikel empfehlen, der sich mit der Erreichung der finanziellen Freiheit beschäftigt. Du findest ihn hier.
Er soll dir helfen die Herausforderungen dieses Ziels besser zu verstehen und zeigt Lösungsvorschläge auf.