Seite wählen

Heute wollen wir euch zeigen, wie ihr schnell und einfach Aufgaben oder Ideen zu euren Zielen erstellen könnt. Diese kurzen Einträge, die ihr bei eurem Ziel ablegen könnt, nennen wir Erinnerungen. Das Erinnerungen Feature ist mit der Version 1.6 ab sofort verfügbar.


Erinnerungen unter iOS

Unser Ziel mit dieser Funktionalität war es, auf bestehende Möglichkeiten aufzubauen und somit keine neuen Aufgaben einzuführen, die lediglich in der VINIS App verfügbar sind.

Mit der Erinnerungen App von iOS gibt es bereits eine Todo-Funktionalität auf dem iPhone. Apple bietet eine Schnittstelle, um die Erinnerungen auch in weiteren Apps nutzen zu können. Dies hat den großen Vorteil, dass die in der VINIS App erstellten Erinnerungen auch über die iOS Erinnerungen App, die standardmäßig auf dem iPhone und der Apple Watch installiert ist, verwaltet werden können.


Umsetzung in der App

In der VINIS App findest du in der Ziel-Detailansicht die Anzahl der offenen Erinnerungen zu deinem Ziel.

Offene Erinnerungen

Mit einem Klick gelangst du in die Übersicht. Über den „Hinzufügen“-Button kannst du neue Erinnerungen erstellen. Der Filter ermöglicht dir offene, wichtige, erledigte oder auch alle Erinnerungen zu diesem Ziel anzuzeigen.

Filter Erinnerungen

Mit einem Klick auf den leeren Kreis innerhalb eines Eintrages, setzt du diesen auf erledigt. Der Stern ermöglicht dir Erinnerungen als wichtig zu kennzeichnen.

Erinnerung Eintrag

Möchtest du Erinnerungen löschen, kannst du entweder auf einem Eintrag nach links swipen oder über den Löschen-Button rechts oben in den Löschen-Modus wechseln.


Erinnerungslisten

Wenn du die Erinnerungen in der VINIS App zum ersten Mal verwendest, wird eine Liste mit dem Titel deines Ziels angelegt. Alle Erinnerungslisten werden über das iOS-Betriebssystem verwaltet und können über die Erinnerungen App von Apple eingesehen sowie bearbeitet werden. Erstellst oder änderst du Einträge in dieser App, dann sind die Änderungen über die VINIS App sofort sichtbar. Andersrum verhält es sich natürlich genauso. Da du auf den gleichen Daten arbeitest, kannst du flexibel entscheiden, wann du welche App nutzen möchtest.